Auch die DII-Junioren erringen ihren ersten Sieg.

D2 Jugend Steinbach-Hallenberg Ergebnis

Am Donnerstag trafen die DII-Junioren der SG 1.Suhler SV 06/ SV Dietzhausen im heimischen Auestadion auf die 2. der SG FC Steinbach-Hallenberg und taten es mit ihrem ersten Sieg ihren Mannschaftskollegen der EII gleich.

Das Spiel wurde pünktlich angepfiffen und sollte mit einem vorsichtigen Abtasten von beiden Seiten beginnen. Die erste Schrecksekunde entstand durch einen Abwehrfehler und den daraus resultierenden Ballverlust von Noah Schwarz. Der Gegner wurde vor dem Tor gefährlich, aber Noah bügelte seinen Fehler aus und klärte die Situation selbst. Das Trainingslager noch in den Knochen, kam schnell wieder Selbstbewusstsein in der Mannschafft des SG Suhl/Dietzhausen auf. Die Jungs merkten, dass in diesem Spiel mehr drin sein musste.

Sie stellten jetzt auf Angriffsmodus um und begannen Steinbach mächtig unter Druck zu setzen. Das vehemente Pressing wurde in der 13. Minute mit dem Führungstreffer durch Miko Winkler belohnt, dass durch Noah Schwarz vorbereitet wurde. Der schlängelte sich durch das Mittelfeld und legte den Ball auf Mikos Fuß ab.

Mit 2:0 in die Pause

Im weiteren Spielverlauf ließen unsere Kicker nicht viel zu. Spielzüge von Steinbach wurden früh unterbrochen und zwangen die Gäste zu Unsicherheiten und Fehlern in ihrem Aufbauspiel. Das 2:0 war ein Eigentor (27‘) durch einen unglücklichen Klärungsversuch nach einem Eckstoß. Nach dem 2:0 verlief das Spiel sehr einseitig. Aktionen waren jetzt hauptsächlich von Suhl/Dietzhausen zu sehen. So ging es dann auch in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann so, wie die Erste aufgehört hat. Suhl/Dietzhausen im Vormarsch und Steinbach hauptsächlich in der Defensive. Das sich dargebotene Spiel zog dann auch folgerichtig das 3:0 (44‘) durch Noah Schwarz nach sich.

Entstanden ist das Tor durch einen Mittellinienfreistoß durch Noah. Darauf folgte ein – blitzsauber gespielter – Doppelpass mit Lucas Conrad und Noah netzte das Leder mit einem super platziertem Weitschuss im langen Eck von Steinbach ein. Jetzt wollten sich unsere Jungs das Heft nicht mehr aus der Hand nehmen lassen und legten nur zwei Minuten später das 4:0 nach. Miko Winkler nahm eine Flanke von Lucas Conrad volley und knallte den Ball unhaltbar in das Tor von Steinbach.

Natürlich lief in diesem Spiel nicht alles glatt. Miko wäre z.B. fast am Keeper vom FC Steinbach-Hallenberg verzweifelt, so oft hat er seine Versuche ein Tor zu schießen vereitelt, dennoch konnten schon einige Inhalte des Trainingslagers umgesetzt werden.

Fazit: tolles Spiel!! Herzlichen Glückwunsch…

Trainingslager war ein voller Erfolg

Trainingslager 2018

Am 14.09.2018 war es soweit. Nach langen und intensiven Planungen machten sich die Kicker der Spielgemeinschaft Suhl/Dietzhausen auf den Weg ins Trainingslager nach Bad Blankenburg. Es haben 52 Jungen und 2 Mädchen der Altersklassen 10-13 Jahre teilgenommen.
Der Trainer- und Betreuerstab bestand aus Matthias Portz, Danny Arnold, Kai von der Weth, Sebastian Bohne, Steffen Kolk, Torsten Reinhart, Uwe Haase, Torsten Kühne und Jens Ludwig. Tatkräftige Unterstützung bekamen wir von Anne Machowski, Michael Baum, Torsten Börner und der Familie Heim.

Nach der Ankunft im Trainingslager fand die Zimmereinteilung und -vergabe statt. Danach trafen wir uns um 18:00 Uhr auf dem Trainingsgelände um den Spielern einen groben Ablauf des Trainingslagers und gewisse Verhaltensregeln zu erläutern. Und dann endlich begann das Training. Die Trainingseinheiten absolvierten die Kids auf 3 Fußballplätzen (Kunstrasen / Rasen).

Auf dem Trainingsplan unserer Junioren stand am diesem Wochenendes das Üben von Flanken und der Eckstöße. Variationen von Finten, Zweikämpfen und sinnvolles Stellungsspiel wurden ebenfalls erläutert und geübt.

den inneren Schweinehund besiegen

Da Koordination und Kondition in einem vollumfänglichen und ausgewogenen Training essentiell sind, kamen deren Trainingsstunden ebenfalls nicht zu kurz. Die C-Junioren haben zusätzlich ein sehr anstrengendes Laufprogramm absolviert und dabei gelernt, ihren inneren Schweinehund zu besiegen.
Während der verschiedenen Trainingsphasen wurden die Kinder immer wieder korrigiert und motiviert und sind teilweise über ihren eigenen Schatten gesprungen.

Am Sonntag –nach dem Mittagessen – war dann eine schöne und auch anstrengende Zeit vorbei. Die Autos mussten wieder mit dem Reisegepäck und dem Trainingsequipment beladen werden, bevor sich die Gruppe in Richtung Heimat in Bewegung setzte.

Das intensive Trainingswochenende ging an einigen unserer jungen Kickern nicht spurlos vorbei und forderte auf der Rückfahrt seinen Tribut. Bei ihnen fielen schon nach kurzer Zeit die Augen zu. Es könnte natürlich auch an den kurzen Nächten gelegen haben, aber wer weiß das schon…

Als die Trainingsgruppe gegen 13:45 Uhr an der Sportanlage Auestadion in Suhl ankam, wurden sie bereits von einigen Eltern sehnsüchtig erwartet. Sie blicken zwar in müde, aber stolze Augen ihrer Kinder. Wenn man die Meinung unseres Nachwuchses zitieren darf, war es ein „geiles Wochenende…“.

Das freut uns natürlich und wollen zum Schluss noch unbedingt erwähnen, dass wir uns als Verein glücklich schätzen, diese Spieler und Trainer bei der SG Suhl/ Dietzhausen zu wissen. J.L.

E2-Junioren mit erstem Sieg

E2 Jugend Teambild

Am Wochenende gab es für die E2-Junioren der SG 1.Suhler SV 06/ SV Dietzhausen etwas zu jubeln. Nach dem Abpfiff des Schiedsrichters, auf dem Sportplatz am Köpfchen in Steinbach-Hallenberg gegen den FC Steinbach-Hallenberg, stand es nämlich 5:3. Und dieses Mal nicht für den Gegner sondern für unsere Jungs von der SG Dietzhausen.

Das war nicht allzu selbstverständlich, hatten unsere Kicker der E2 in den letzten Spielen schwer zu kämpfen um ins Spiel zu finden. Letztlich war es bei den vergangenen Partien nicht mehr als ein dagegenhalten, damit das Endergebnis nicht zu niederschmetternd ausfiel. Das gelang der neu zusammengewürfelten Mannschaft auch recht gut, aber in ein vernünftiges Spiel mit sinnvollen Spielzügen hatten sie bisher nicht gefunden. Stellungsfehler und ein dadurch bedingtes offenes Zentrum gepaart mit Fehlpässen, die direkt auf dem Fuße des Gegners landeten, waren Ursachen für viele Gegentore.

SG Dietzhausen mit Kampfgeist und Siegeswillen

An beidem fehlt es der jungen Mannschaft auf jeden Fall nicht. Sie ließen sich nicht von der Niederlagenserie entmutigen und standen zu jedem Spiel erneut zuversichtlich und motiviert auf dem Platz.

Jetzt gilt es die Fähigkeiten der einzelnen Spieler zu koordinieren und auszubauen, Selbstvertrauen zu gewinnen und konzentriert zu spielen.

Aber zurück zum Spiel gegen Steinbach-Hallenberg…

Die erste Halbzeit war durchwachsen. Dietzhausen hatte die besseren Chancen, konnten diese aber nicht in Tore verwandeln. Steinbach war effektiver und ging in der achten Minute in Führung. Dietzhausen ließ sich davon aber nicht beeindrucken und zog in der 10 Minute gleich. Bis zur Halbzeitpause sollte die Führung noch 2mal wechseln. Somit gingen die beiden Teams mit jeweils zwei Treffern in die Pause.

In der zweiten Halbzeit erzielte Dietzhausen in der 35. Minuten erneut die Führung, die allerdings nur 3 Minuten währte. Die Spielgemeinschaft aus Dietzhausen spielte jetzt etwas konzentrierter und erspielten sich genauso wie auch Steinbach-Hallenberg Chancen vor dem gegnerischen Tor. Dietzhausen hatte aber das Quäntchen Glück – das man manchmal braucht – und erzielte noch zwei Tore.

Mit dem Endstand von 5:3, erzielten die Kicker der SG Dietzhausen ihren ersten Sieg in dieser Saison und wir hoffen, dass sie daran anknüpfen können.

Herzlichen Glückwunsch Jungs, ganz tolle Leistung…

Wacker geschlagen…

B Jugend Gotha Ergebnis

Zugegeben, die doppeldeutige Überschrift lässt vermuten, dass der 1. Suhler SV 06 das Zweitrunden-Spiel im Thüringenpokal beim FSV Wacker Gotha gewonnen hat. Leider war dem nicht so.

Am Ende musste sich der SSV in einem packenden Spiel nach Verlängerung mit 3:5 geschlagen geben. Nach der regulären Spielzeit stand es 3:3. Aber die Art und Weise, wie sich das Team beim Favoriten präsentiert hat, passt dann auch zur gewählten Überschrift. Denn es war ein echter Pokalfight, eben leider mit dem schlechteren Ende für unser Team. Aber der Reihe nach. Wacker ergriff sofort das Kommando und ehe man richtig im Spiel angekommen war, lag man auch schon 0:1 zurück (3. Minute). Bei einem Eckball stimmte die Zuordnung nicht und der gegnerische Spieler musste nur den Kopf hinhalten. Aber der SSV kämpfte sich ins Spiel und hielt auch spielerisch gut mit. Wacker Gotha blieb optisch leicht überlegen, aber die Jungs machten dem Gastgeber mit viel Laufarbeit und guter Zweikampfführung immer wieder das Leben schwer. Und erspielte sich auch selbst einige gute Möglichkeiten. In der 29. Minute gab es einen Eckball für Suhl, von Yanniks Kopf prallte der Ball an die Schulter eines Gegners und von dort ging der Ball zum umjubelten Ausgleich ins Netz.

wütende Angriffe von Gotha

Gotha antwortete mit wütenden Angriffen, war aber selten richtig gefährlich. Oft versuchte man es mit Fernschüssen, die, abgesehen von einem Lattenkracher, meist eher harmlos waren.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, Wacker war optisch überlegen und erzielte in der 50. Minute die erneute Führung. Aber wie in den Spielen gegen Bad Langensalza und Eichsfeld Süd schien der Rückstand unser Team zu beflügeln. Immer wieder störte man die Gastgeber beim Spielaufbau und kam durch schnelles Angriffsspiel zu Torgelegenheiten. Eine davon nutzte Chris in der 56. Minute zum 2:2-Ausgleich.  In den Folgeminuten schien Gotha von der Suhler Moral irritiert und mit ein wenig Glück hätte man auch nachlegen können. Das Spiel ging hin und her. In der 66. Minute geht Wacker Gotha zum 3. Mal in Führung, aber wieder lässt sich der SSV nicht schocken. Mit unbändiger Moral schlug man erneut zurück und erspielte sich gute Chancen, ehe der eingewechselte Jack in der 77. Minute zum 3:3 ausglich. So blieb es, also ging es in die Verlängerung.

In dieser hatten beide Teams weitere Gelegenheiten, aber erneut war es der Gastgeber, der die Führung zum 4:3 erzielte (88. Minute). Der SSV warf nun alles nach vorne und hätte beinahe noch das 4:4 erzielt. Erstaunlich, mit welch hohem läuferischen Aufwand und Leidenschaft auch die Verlängerung noch gespielt wurde. Natürlich war man nun offener und einen dieser Konter nutzte Wacker zum entscheidenden 5:3 zwei Minuten vor Ende der Verlängerung.

Leider wurde das Team für sein Engagement und seine gute spielerische Leistung heute nicht belohnt. Nun gilt es, diese gute Leistung auch in den kommenden Punktspielen zu bestätigen, dann wird man sicher auch weiter punkten können.  P.D.

Jungs… Kopf nicht hängen lassen… weiter so!!

Bald geht es los!

SSV 06 SVD

Das Trainingslagerwochenende rückt in großen Schritten näher…

Die Mädchen und Jungen der C und D-Nachwuchsmannschaften der SG 1.Suhler SV 06 und SV Dietzhausen sind schon aufgeregt, die Nerven sind gespannt. Alle sind neugierig auf das, was sie am kommenden Wochenende erwarten wird.

Vom 14.09. bis zum 16.09.2018 findet das erste Trainingslager statt. Teilnehmen werden unsere elf bis vierzehnjährigen Nachwuchsspieler, der in diesem Jahr neu gegründeten Spielgemeinschaft. Trainieren werden die vier Mannschaften, zwei C und zwei D-Mannschaften, an der Landessportschule in Bad Blankenburg statt. In der Landessportschule in Bad Blankenburg, trainieren die Profis von morgen.

Teambildung neben dem Training ganz wichtig

An diesem Wochenende werden die Spieler ein spezielles Fußballtraining genießen können und sie werden Zeit bekommen, noch enger in den Mannschaften zusammenwachsen.

Wir wünschen unseren Kickern viel Spaß im Trainingslager.

Gnadenlos effizient!! 1. Suhler SV 06 siegt auswärts bei der SV Germania Ilmenau

B Jugend Ilmenau

Wer beim Auswärtsspiel des 1. Suhler SV 06 in Ilmenau nur hin und wieder ein paar Minuten zugeschaut hat, wird sich am Ende über den Endstand etwas verwundert die Augen reiben. Denn er sah einen optisch überlegenen Gastgeber, der überwiegend das Spiel gemacht hat. Und er sah einen Gast, der gnadenlos effizient die Defensivschwächen des Gegners ausnutzte.

Bis zur 1:0-Führung durch Richard nach einem Eckball in der 8. Minute war das Spiel ausgeglichen, aber nach dem Rückstand übernahm Ilmenau zunehmend die Initiative und spielte recht gefällig nach vorne. Vor dem Tor war man allerdings nicht wirklich durchschlagskräftig, so das aus der Überlegenheit kein Kapital geschlagen wurde. Der SSV verstand es wiederum, überwiegend mit schnellen Kontern, die Abwehr der Germanen immer wieder in Verlegenheit zu bringen. Da beide Seiten relativ fahrlässig mit ihren Möglichkeiten umgingen, blieb es zur Pause bei der glücklichen, knappen Suhler Führung.

Mehr Sicherheit nach Konter

Nach der Pause ein ähnliches Bild. Ilmenau macht das Spiel, Suhl war deutlich gefährlicher vor dem gegnerischen Tor. Als Chris bei einem Konter in der 45. Minute auf 2:0 erhöhte, kam noch mehr Sicherheit ins Suhler Spiel, wohingegen die Versuche der Gastgeber weiter relativ ohne große Wirkung blieben. Und wurde es wirklich mal brenzlig vor dem Suhler Gehäuse, war Marcel zur Stelle und hielt mehrmals glänzend. Als Chris in der 52. Minute das 0:3 erzielte, war das Spiel eigentlich entschieden. Ilmenau gab jedoch nicht auf, aber unser Team nutzte die freiwerdenden Räume weiterhin zu schnellen Kontern.

Spielerisch blieb man heute phasenweise einiges schuldig, aber der Erfolg gab der Mannschaft am Ende Recht. Erneut Chris in der 58. Minute zum 4:0 und Yannik in der 59. Minute zum 5:0 erhöhten scheinbar nach Belieben. Germania Ilmenau versuchte weiterhin wenigstens den Ehrentreffer zu erzielen, aber selbst dieser blieb ihnen verwehrt. Stattdessen traf Chris in der letzten Minute sogar noch zum 0:6. Eine bittere Packung für den Gastgeber und einige Tore zu hoch.

Der 1. SSV 06 hat mit dieser abgeklärten Leistung nun 10 Punkte aus den ersten 4 Saisonspielen und damit einen sensationellen Start in die Saison hingelegt. In den nächsten Wochen warten jedoch dicke Brocken auf den SSV – los geht’s mit dem Zweitrundenspiel bei Wacker Gotha am kommenden Wochenende.

Jungs, ein ganz dickes Lob für diese Leistung!!

1. SSV 06 mit Aufholjagd zum Punktgewinn

B Jugend Eichsfeld

Auch im dritten Saisonspiel in der Verbandsliga blieb der SSV ungeschlagen.

Im Spiel gegen die JFV 1. FC Süd 012 Eichsfeld, das bereits am 02.09.2018 statt fand, gelang dank einer Energieleistung in der zweiten Hälfte mit dem 2:2 ein am Ende glücklicher, doch nicht gänzlich unverdienter Punktgewinn.

Die Gäste präsentierten sich von Beginn an als ein lauffreudiger und spielstarker Gegner. Nach ausgeglichenen Anfangsminuten übernahm Eichsfeld die Initiative und ließen Ball und Gegner laufen. Unser Team musste viel laufen und kam nur schwer in die Zweikämpfe. So erspielte sich das Team aus dem Nordwesten Thüringens schnell ein klares Übergewicht und erspielte sich erste Chancen, die jedoch ungenutzt blieben.

Der SSV schaffte es nur selten, Nadelstiche mit schnellen Angriffen zu setzen, war damit aber stets gefährlich. Dennoch schien es nur eine Frage der Zeit, wann die Gäste in Führung gehen würden. In der 20. Minute war es dann soweit und der Ball landete zum 0:1 im Netz. Auch in der Folgezeit war Eichsfeld die klar bessere Mannschaft, große Torchancen blieben aber eher Mangelware.

Mit 0:1 Rückstand in die Pause

Der Einsatz im Suhler Team stimmte, aber mit dem 0:1-Pausenrückstand war man noch gut bedient. Zu Beginn der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild, die Mannschaft aus dem Eichsfeld mit dem klareren Spiel, aber der SSV stand jetzt kompakter und kam deutlich besser und aggressiver in die Zweikämpfe. Es entwickelte sich ein Spiel mit verbissenen Duellen, mit denen unser Team die spielerischen Defizite kompensieren konnte. Dennoch hatte die Mannschaft aus „Soccer City“ und dem Fußballinternat die Gelegenheit, das Spiel frühzeitig zu entscheiden.

Dann überschlugen sich die Ereignisse. In der 64. Minute erzielte Chris den vermeintlichen Ausgleich, aber aus unerfindlichen Gründen entschied der Schiedsrichter auf Abseits, was lautstarke Proteste der einheimischen Zuschauer zur Folge hatte. Als im Gegenzug Eichsfeld in der 66. Minute dann das 2:0 erzielte, schien das Spiel entschieden, aber der SSV bäumte sich nun entschieden gegen die drohende Niederlage auf. Die Gäste ließen ob der vermeintlich sicheren Führung ein paar Prozent nach und der SSV legte sich nun richtig ins Zeug und kam nun auch wieder zu Möglichkeiten. Chris nutzte die erste Möglichkeit zum 1:2-Anschlusstreffer. Das Tor schien den SSV zusätzlich zu beflügeln.

Jetzt war das Spiel ausgeglichen, mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. In der 72. Minute gab es Freistoß für die Heimmannschaft. Ben drosch den Ball humorlos zum umjubelten Ausgleich in das Gästetor (72. Minute). Jetzt gab es sogar die Möglichkeit, das Spiel ganz zu drehen, aber die letzten Minuten waren geprägt von harten Zweikämpfen und Nickligkeiten. Ein Heimsieg wäre wohl auch zu viel des Guten gewesen. Am Ende blieb es beim Unentschieden, aufgrund der Spielanteile ein wenig glücklich, aber aufgrund der guten Moral und dem tollen Kampfgeist nicht ganz unverdient.

Gute Arbeit Jungs….

6:0-Heimsieg gegen die SG SV 1901 Wandersleben

B Jugend Wandersleben

Nach dem ersten Dreier in Bad Langensalza gelang auch das Heimspiel-Debüt in der Verbandsliga. Trotz einer im Vergleich zur Vorwoche eher mäßigen Leistung, ließ man den Gästen aus Wanderleben nicht den Hauch einer Chance. Von Beginn an entwickelte sich ein relativ einseitiges Spiel mit deutlichem Übergewicht des SSV, allerdings wurden viele Angriffe nicht mit der nötigen Präzision zu Ende gespielt. So dauerte es bis zur 15. Minute, ehe der Ball das erste Mal im Gästetor landete. Chris erzielte die erlösende Führung. Als Veit in der 22. Minute per schönen Freistoß in die Torwartecke zum 2:0 erhöhte, schien die Partie bereits zur Halbzeit entschieden, da unsere aufmerksame Abwehrreihe keinerlei Torchancen der Mannschaft aus Wandersleben zu ließ.

Trainer zur Halbzeit noch nicht zufrieden

Dennoch war Trainer Marc nicht wirklich zufrieden und forderte schnelleres, genaueres Kombinationsspiel von seinen Jungs.

Es wurde jedoch nur ein wenig besser, aber immerhin erhöhte sich nun die Anzahl der guten Chancen und am Ende auch die Erfolgsquote. Wiederum Veit erzielte in der 45. Minute das 3:0 und auch Yannik trug sich nach einer schönen Kombination zum 4:0 in die Torschützenliste ein. Dann kam die Zeit von Max, dem, nach dem er zweimal Pech hatte, zunächst das 5:0 in der 70. Minute erzielte und der dann mit einem schönen Kopfball nach Flanke von Chris in der 78. Minute auch den Schlusspunkt zum 6:0 setzte.

Ein insgesamt relativ glanzloser Kantersieg, die Gegner in den kommenden Wochen werden es der Mannschaft nicht so leicht machen zu punkten.

Wie sagte Trainer Silvio nach dem Spiel: „War zwar nicht euer bestes Spiel, aber danach  fragt morgen keiner mehr.“ Zumindest ist der Start in die Saison mit 6 Punkten optimal gelungen.

Aufstellung: Marcel, Jonas, Niklas, Richard, Nick, Tim, Ben, Veit, Chris, Louis, Jeremy, Max, Andrej, Yannik, Emil

Auftaktsieg in der Verbandsliga für die B-Jugend des SSV 06

B Jugend Bad Langensalza
B Jugend Teambild

Was für ein Krimi mit happy end beim Saisonauftakt.

In einem verrückten Spiel siegte der SSV 06 mit 6:5 beim FSV Preußen Bad Langensalza. Nachdem der Gastgeber die ersten Möglichkeiten hatte, nutzte der SSV seine erste Torchance zum 0:1 durch Chris Fritz in der 3. Minute. In der Folgezeit ging es hin und her, mit Chancen auf beiden Seiten. Durch einen sehr zweifelhaften Elfmeter in der 14. Minute kam der FSV zum Ausgleich und ging in der 17. Minute sogar mit 2:1 in Führung. Aber der SSV ließ sich nicht schocken und glich in der 23. Minute durch Veit Ritzmann wieder aus. Chris konnte dann unsere Jungs erneut in Führung bringen (27. Minute).
Aber wieder schlug der Gastgeber zurück und erzielte erst in der 30. Minute das 3:3 und kurz vor der Pause sogar das 4:3. So ging es in die Pause.

Suhl mit Anschlußtreffer nach der Pause

Der SSV kam hellwach aus der Kabine und Yannik Spiegel erzielte mit dem ersten Spielzug wieder den Ausgleich zum 4:4 – ein verrücktes Spiel.
Leider währte die Freude nicht allzu lange und Bad Langensalza ging in der 48. Minute zum dritten Mal in Führung. Aber unser Team zeigte erneut Moral und schoss tatsächlich wieder durch Yannik den Ausgleich zum 5:5 (58. Minute). In der Folgezeit schienen den Gastgebern ein wenig die Kräfte auszugehen, da ab der 65. Minute fast nur noch der SSV zu Chancen kam. Nachdem Yannik und Jeremy Chancen knapp verpassten, war es in der 74. Minute erneut Chris, der den vielumjubelten Treffer zum 6:5 erzielte. Bad Langensalza konnte nicht mehr zurückschlagen, am Ende hätte der SSV bei einigen Kontern den Sack zu machen können, aber es reichte zu den ersten drei Punkten. Tolle Moral, großer Fight und am Ende eines packenden Spiels das glücklichere Ende für uns.

Herzlichen Glückwunsch! Weiter so!

F-Junioren mit Sieg im vorletzten Spiel der Saison 2017/2018

F Jugend Dietzhausen

Die Saison 2017/2018 nähert sich dem Ende. Das nahmen die F-Junioren des 1. Suhler SV 06 zum Anlass, nochmal richtig Gas zu gegeben und sich gegen den SV Dietzhausen von ihrer besten Seite zu zeigen. Sie boten den Zuschauern am 06.03.2018 im Auestadion in Suhl  – bei bestem Fußballwetter –  ein sehr schönes Spiel.

Neben den F-Junioren spielten noch die E-Junioren des 1. Suhler SV 06 auf dem heimischen Rasen. Auch unsere 2. Mannschaft der Herren, hatte an diesem Tag ein Heimspiel im Stadion. Alle Mannschaften gingen mit einem Sieg vom Platz. Ein wirklich guter Tag für den 1. Suhler SV 06.

Unsere Jungs gingen – trotz der Kinder-Kultur-Nacht, die einen Tag vorher mit einem fantastischen Feuerwerk spät zu Ende ging – frisch und motiviert in eins der letzten Spiele in dieser Saison. Sogar die verletzten Spieler wollten dabei sein und hatten nach Spielbeginn ihre „Wehwehchen“  schnell vergessen und standen voller Energie auf Spielfeld.

schneller Führungstreffer für den 1. SSV 06

Gleich nach dem Pfiff des Schiris, startete das frühe Pressing des 1.SSV 06 auf die Mannschaft des SV Dietzhausen. Der Führungstreffer ließ nicht lange auf sich warten. Das 1:0 fiel noch in der ersten Spielminute. Von da an baute der 1. SSV 06 konzentriert ihr Spiel auf.

Technisch betrachtet, ein sehr sehenswertes Spiel. Zu beobachten waren Pässe in den freien Raum und das „schnelle Umschaltspiel“. Ein aktives und umsichtiges Mittelfeld, unterstützt von einem laufstarken Sturm. Und als Background der Mannschaft standen solide die Verteidiger vor unserem  Torwart, der selbst nicht so viel zu tun hatte.

Trotzdem sind die F-Junioren nicht fehlerfrei geblieben. Das hatte z.B. den Ehrentreffer des SV Dietzhausen zur Folge. An den Fehlerchen muss dann im Training gearbeitet werden.

Alles in allem ein sehr schönes Spiel, nicht zuletzt deswegen,  weil alle Spieler sehr „schonend“ miteinander umgegangen sind. Am Ende der Partie, welche mit strahlendem Sonnenschein  abgepfiffen wurde, trennten sich die Mannschaften des 1. Suhler SV 06 und des SV Dietzhausen mit einem freundschaftlichen Abklatschen und einem 10:1 an der Anzeigetafel.

Gratulation an die Mannschaft und die Trainer der F-Junioren für diese hervorragende spielerische Leistung.